top of page

Mythos weine

Der Legende nach sollen auf dem heutigen Gelände des Weinguts Heiligenblut im Jahre 454 Mönche durch Attila den Hunnenkönig hingerichtet worden sein. Im Andenken daran ließ der Bischof und spätere Heilige Bonifatius 746 n.Chr. eine Kapelle errichten und die ersten Reben pflanzen. Daher stammt auch der Name dieser Monopollage: „Heiliger Blutberg“.



Weingut Heiligenblut mit der Lage Heiliger Blutberg und Turm.

Die Mythos-Linie vereint den Gründungsmythos des Weinguts um Attila und Bonifatius mit der Geschichte der Familie Hannemann, die seit 1924 auf dem Weingut Heiligenblut arbeiten und leben.


Die Mythos Weine entstammen der ältesten Rebstöcke des Heiligen Blutbergs. Diese Einzellage ist ein terrassierter Clos und umfasst knapp 3 ha. Die kühle Lage ist durchzogen vom dunklen Vulkangestein (Melaphyr) und lässt die Reben enorm tief wurzeln.

Biologische Bewirtschaftung, konsequente Handarbeit, niedrigste Erträge und ausreichend Zeit lassen die herausragenden Mythos-Weine aus dem Blutberg entstehen.



Bonifatius Riesling:

1954 gepflanzt, spontane Vergärung, 20-monatiges Hefelager, unfiltriert, ungeschönt und mit nur geringer Schwefelgabe gefüllt. Engmaschig, präzise, würzig und enorm druckvoll bei gerade einmal 11,5% vol.

Limitiert auf 533 Flaschen


Attila Silvaner:

1951 gepflanzt, spontane Vergärung, 20-monatiges Hefelager, unfiltriert, ungeschönt und mit nur geringer Schwefelgabe gefüllt. Komplex, intensiv, balanciert, geschmeidig, super langer Abgang bei nur 11,0% vol.

Limitiert auf 853 Flaschen


Das Etikett ist eine Hommage an das Label des 1925er Jahrgangs des Urgroßvaters der Brüder Martin und Christian Hannemann.


2021 Attila Silvaner vom Weingut Heiligenblut

Chronik der Stadt Alzey. 2021 Silvaner Attila, Weingut Heilgenblut


Rückenetikett der limitierten Flasche Attila Silvaner Weingut Heiligenblut


댓글


댓글 작성이 차단되었습니다.
bottom of page